Diese Webseite verwendet Cookies, um das Sammeln und Analysieren statistischer Daten in anonymisierter Form zu ermöglichen.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Inhalt

LiteraturFieber mit Regina Nössler

Datum:

27.05.2024

Uhrzeit:

18.00 bis 19.30 Uhr

Ort:

Filmpalast Oranienburg, Berliner Straße 40, 16515 Oranienburg

Kosten:

8 €
in bar vor Ort zu bezahlen

Termin exportieren

Regina Nössler, 1964 in Altenhundem (Sauerland) geboren, studierte Germanistik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften in Bochum. Seit 1995 lebt sie in Berlin, seit 2002 ist sie freiberuflich als Autorin und Lektorin tätig. Ihr erster Roman „Strafe muss sein“ erschien 1994 im Konkursbuch Verlag.

Regina Nössler beschäftigt sich in ihren Büchern mit den Paradoxien menschlichen Alltags und sozialer Realität. In ihren Thrillern stehen nicht die Ermittler im Vordergrund; manchmal tauchen sie so gut wie gar nicht auf. Jeder Thriller hat andere Figuren, ein anderes Thema, immer nah an der sozialen Realität. Angst vor sozialem Abstieg verbindet, ohne dass sie es voneinander wissen, eine Gruppe zufällig zusammengewürfelter Wanderurlauber in dem Thriller „Wanderurlaub“. In „Auf engstem Raum“ ist "Hauptfigur" die Arbeit im Milieu eines kleinen altmodischen

Schreibwarenladens, der wie viele dieser kleinen Läden vom Untergang bedroht ist, letztlich untergeht. In „Endlich Daheim“ wird aus der Innensicht eines fast 14-jährigen Mädchens erzählt. „Katzbach“ und „Kellerassel“ lassen sich unabhängig voneinander, aber auch in Folge lesen, manche Figuren kommen wieder vor.

"Regina Nössler schreibt seit einigen Jahren ungewöhnliche Thriller und kümmert sich nicht um das, was als ‚Mainstream‘ gilt. Ihre Bücher verbreiten eine unaufdringliche, untergründige Spannung..." (Kirsten Reimers).

Ehrungen

2019 Deutscher Krimpreis (national), Platz 2, für die „Die Putzhilfe“
2020 Stuttgarter Krimipreis 2020 für „Die Putzhilfe“

„Kellerassel”

Ein unerträglich heißer Sommer in Berlin. Die Leute werden allmählich gereizt. Isabel Keppler lebt in ihrer Souterrainwohnung in der 

Kreuzberger Katzbachstraße. Dort lassen sich die Temperaturen einigermaßen aushalten. Als Gegenleistung für ihr Schweigen erhielt sie zwei Jahre zuvor Geld von Matthias Baumann. Inzwischen hat sie es längst ausgegeben. Sie will Nachschub. Zeitgleich will ihr neuer Arbeitskollege Oliver sie unbedingt kennenlernen. Dafür würde er alles tun. Oliver lebt über seine Verhältnisse und hat Schulden, die er verdrängt, sein Gläubiger bedroht ihn. Auch Antonia entflieht der Realität, sie will ihre ungute Vergangenheit endlich hinter sich lassen. Zufällig lernt sie Isabel im Impfzentrum kennen, sie freundet sich mit ihr an, auch mit Oliver verabredet sie sich. Isabel blendet aus, dass Erpressungen meistens schiefgehen und sie sich auf gefährliches Terrain begibt. Antonia denkt, dass Oliver ein ziemlich seltsamer, aber harmloser Typ ist. Oliver fühlt sich anderen überlegen, ist schnell gekränkt und hat eigene, spezielle Vorstellungen von der Wirklichkeit. Proportional zu den Temperaturen wird er immer zorniger. Und auch der sanftmütige Joachim, mit dem sich Isabel unregelmäßig trifft, wird überraschend aggressiv. Und noch bevor dieser Sommer zu Ende geht, spitzt sich die Lage zu - für alle Beteiligten.

Bücher (Auswahl)

• 1994: Strafe muss sein (Roman)
• 2011: Auf engstem Raum (Roman, Thriller)
• 2013: Wanderurlaub (Roman, Thriller)
• 2015: Endlich daheim (Roman, Thriller)
• 2017: Schleierwolken (Roman, Thriller)
• 2019: Die Putzhilfe (Roman, Thriller)
• 2021: Katzbach (Roman, Thriller)
• 2023: Kellerassel (Roman, Thriller)